Die Geschichte des PiratenBall `s

… ist wahrlich eine Lange!

Ursprünglich als nobler „Schwarz-Weiß“-Ball – dem sogenannte Isterkränzchen – abgehalten,  startete er ab 1956 als Maskenball so richtig durch. Das erste Isterkränzchen fand 1884 statt. Im Ister-Archiv findet sich Schriftverkehr u.a. mit C.M. Zierer und Carl Wilhelm Drescher. 1906 sorgte sogar niemand geringerer als Johann Strauß III – der Enkel des Walzerkönigs – für die musikalische Gestaltung des Isterkränzchens.

1956-1958 fand der Ister Piratenball im Cafe Central an der Landstraße statt.

Ab 1959 im legendären Rosenstüberl  dann für einige Jahre im Breitwiesergut  und in diversen Linzer Lokalitäten, bis er dann 1987 in den  Posthof übersiedelte.

Von da an wurde er zu dem ultimativen Faschingsevent in Linz. Jahr für Jahr tummeln sich am Faschingssamstag im Posthof mittlerweile bis zu 1700 äußerst kreativ und lustig/schräg/schrill maskierte Gäste.

Der Kartenverkauf startet immer zu Faschingsbeginn am 11.11. um 11:11 Uhr und die verfügbaren Karten sind zumeist schon um den Jahreswechsel vergriffen.

Seit 2011 unter dem neuen Organisatorduo Gerald & Elfi Stumptner wurde mit dem Konzept PiratenBall „Neu“, dem enormen Publikumsinteresse Rechnung getragen und durch Einbindung der gesamten Veranstaltungsräumlichkeiten des Posthofes, die „Partyzone“ wesentlich erweitert.

Auf 5 Floors  unterhalten bis zu 6 Lifebands und Dj´s  das Faschings-Partyvolk.

An die 100 freiwillige und  ehrenamtliche  Helfer – alles Mitglieder des Rudervereins Ister –  sind  am Faschingswochenende im Einsatz, um  den 1700 Gästen einen unvergesslichen Abend  in ausgelassener Stimmung  mit einem Feuerwerk an  optischen, musikalischen aber auch  kulinarische Genüsse zu bieten. Da kann es schon vorkommen, dass der Geschäftsführer des  Industrieunternehmens  das Bier zapft, die Frau Richter in der Garderobe die Mäntel abnimmt und der Herr Finanzvorstand  zum Würstelverkäufer mutiert.

Der Anspruch der – bis in die Haarspitzen motivierten – Ruderer-Hobbybarkeepern und Barmaids, es mit Veranstaltungs-Pro`s aufzunehmen ist hoch, aber der Erfolg gibt uns Recht.

Einer der Höhepunkte des  Abends,  ist immer die Prämierung der tollen Masken und Kostüme unsere  Gäste, die am PiratenBall  eine wunderbar Bühne vorfinden  um  vor über 1700 Gästen und laufenden TV-Kameras, ihre Kreationen zu präsentieren und  in einer ausgelassenen, fröhlich und  schrille Faschingsparty  abzufeiern.

Für die Sieger in den Kategorien – „Schrägstes Einzelkostüm“, „Kreativste Gruppe“, „Größte maskierte Gruppe“ – gibt es jedes Jahr tolle Preise zu gewinnen.